Verletzlichkeit

Achja, die ungeliebte Verletzlichkeit. Bei keinem anderen Thema habe ich solange blockiert wie bei ihr. Das erste Mal kreuzte dieses Thema vor 7 Jahren meinen Weg. Meine Reaktion? Ach ich bin nicht verletzlich und das ist gar kein Thema für mich. Ist das auch dein erster Gedanke? Na dann solltest du dich ganz dringend diesem Bereich widmen. Die Themen die wir am allerwenigstens wahr haben wollen sind die Themen die sehr sehr entscheidend sind. Also wenn sich was in dir sträubt lies erst recht weiter.

„Verletzlichkeit ist der Kern aller
Emotionen und Gefühle.
Zu fühlen heißt, verletzlich zu sein.
Zu glauben, Verletzlichkeit sei schwäche, heißt,
Gefühle für etwas Defizitäres zu halten.“
(Seite 49)

Und selbst beim schreiben merke ich, wie unangenehm mir dieses Thema ist. Verletzlichkeit gilt als schwäche, und das ist auch direkt ein Mythos mit dem die Autorin gleich am Anfang aufräumt. Denn wenn wir authentisch und glücklich sein wollen, gehört auch dazu das wir unsere Emotionalität und unsere Verletzlichkeit zeigen. Das wir zeigen wenn uns etwas berührt oder wir zulassen das ein paar Tränchen vergossen werden, wenn uns danach ist.

Jetzt könnte man vielleicht denken, das ist geschrieben von einer Frau die halt sehr emotional ist und deswegen sich dem Thema wendet, aber nope. Brené Brown, sicher keine unbekannte für alle die sich mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen, ist Professorin in Texas und erforscht das Gebiet Verletzlichkeit seit 2003. Ihr TED-Talk hat auf Youtube 23 Millionen Klicks und ihre Bücher sind Bestseller. Das Video kannst du dir hier ansehen.

„Wir finden es positiv, die ungeschminkte Wahrheit und Offenheit in anderen zu erkennen. Aber wir fürchten uns davor, anderen zu erlauben, sie in uns zu sehen.“
(Seite 57)

Warum ist in einer Partnerschaft Verletzlichkeit also so wichtig? Eigentlich wollen wir ja nicht verletzt werden… So wie bei jedem Thema das man verdrängt und weg schiebt, ist es auch mit Verletzlichkeit. Es sind nicht die großen Verletzungen die ich meine, wie Fremdgehen, angelogen zu werden und so, sondern die ganzen kleinen die am Weg in einer Beziehung entstehen die wir aber nicht sehen wollen oder können, bis das Fass zum überlaufen gebracht wurde. Dann ist der Riss im Herzen groß. Und auf der anderen Seite, wirklich nah in einer Beziehung kommt man sich nur wenn man aufhört stark sein zu wollen, sondern auch mal schwach sein zu dürfen.

Ich kenne viele Frauen (und ich selbst hing in dem Muster auch drin), die sich einen Partner wünschen, der sie unterstützt, die starke Schulter ist und ihnen Dinge abnimmt. Doch wenn sie auf so einen Mann treffen, dann können sie nicht loslassen, nicht abgeben und nicht um Hilfe bitten. Weil ein Nein uns zu sehr verletzten würde, machen wir es lieber selber. Viele wünschen sich einen Partner der sie unterstützt und geben ihm dann überhaupt nicht die Möglichkeit. Vielleicht merkst du schon, ein etwas kontraproduktives Muster.

Verletzlichkeit

Hier ein paar Dinge die du in diesem Buch erfahren wirst:

  • Du bist gut genug
  • Verletzlichkeit hat absolut gar nichts mit Schwäche zu tun
  • Du musst nicht alles alleine schaffen
  • Scham, Schuld, Erniedrigung und was sie bewirken
  • Wie du mit Scham umgehen kannst
  • Wie Männer Verletzlichkeit und Scham erleben
  • Schutzschilde gegen Verletzlichkeit und warum sie tiefe Beziehungen unmöglich machen
  • authentisch mit Verletzlichkeit umgehen
  • Wie du deinen Kindern beibringst authentisch verletzlich zu sein
  • wo diese Muster alle herkommen

Aber keine Sorge, das Buch ist wirklich angenehm geschrieben. Die Autorin erzählt immer wieder eigene Geschichten und eben auch die Erkenntnisse aus ihrer Forschung. Ich merke gerade, ich sollte es auch noch einmal lesen, ist immer noch kein unbeflecktes Thema für mich. Aber so ist das, manche Themen begleiten uns und durch neue Lebensabschnitte werden neue Schatten sichtbar. Die Reise zu dir selbst endet nie, sie bleibt spannend, aufregend und ein Mysterium, das einzige was du tun musst ist deinem Herzen zu folgen.

Von Herz zu Herz ♥
Deine Erika

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen?
Dann freu ich mich dich in meiner Social Media Community zu begrüßen.
Hier gibt es regelmäßig Inspirationen, Zitate und neue Beiträge.
Schau gerne mal rein, ich freu mich auf dich!

Hier kommst du direkt zu meinen Social Media Kanälen bei InstagramFacebook, und Youtube.

*Affiliate Link

0 0 vote
Article Rating