Es gibt einige Bücher, die ich irgendwie schwer in eine Kategorie packen kann. Darunter gibt es Romane, Biografien und auch manche Sachbücher. Diese Bücher findest du hier, eine Auflistung der Bücher die mich mitten ins Herz getroffen haben. Und die zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören!

Der Alchemist von Paolo Coelho

Einer meiner absoluten Lieblings Autoren. Eigentlich sind es Romane, was ich normal nicht so gerne lese aber seine Bücher sind einfach nur großartig. Sie regen zum Nachdenken, Umdenken, Träumen und auch Mitfühlen an. Der Alchemist ist mein Lieblingsbuch von ihm. Es geht um den Hirten Santiago, der seinem Traum folgt und dabei die Liebe entdeckt. Unglaublich schön geschrieben und am Ende sind mir vor Rührung sogar ein paar Tränchen gekommen.

Im Durcheinanderland
der Liebe von François Lelord

Dieses Buch ist mir durch Zufall in die Hände gefallen, in einem 2 Wahl Buchladen. Irgendwie hat es mich angesprochen und kaum hatte ich angefangen zu lesen, war ich verzaubert. Es geht um Ulik, einen Inuit der nach Paris kommt und völlig überfordert ist. Auf einmal funktioniert alles anders, Kommunikation, Liebe, Menschen. Der Autor nimmt einen mit, in die Welten, die Ulik kennt und wie er das Leben in Paris empfindet. Er wundert sich warum die Frauen und Männer anders sind, warum man hier der Liebe anders begegnet und auch warum Sex hier so anders abläuft. Sehr lustig aber auch gleichzeitig sehr berührend. Ein Buch für ein ruhiges Wochenende, um mal abzuschweifen und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

Das denkende Herz
Die Tagebücher von Etty Hillesum

Auch dieses Buch hat mich gefunden, es wurde mir vorgeschlagen und hörte sich sehr interessant an. Etty Hillesum ist eine jüdische Frau, die kurz vor und während dem Krieg ein Tagebuch führt. Dies sind ihre Tagebucheinträge. Man kann sich vorstellen, das dies keine leichte Zeit war. Trotzdem hat sie es geschafft ein liebevoller und positiver Mensch zu bleiben. Man erlebt förmlich die Transformation von ihr in dieser schweren Zeit mit. Dieses Buch hab ich in 2 Tagen fertig gelesen, es hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. (Ich kann es dir hier leider nicht rein geben, wenn du unten auf den Link klickst kannst du es dir aber ansehen.)

Hier kannst du es bestellen

Das Ende ist mein Anfang.
Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens!

Dieses Buch habe ich von einem ganz besonderen Menschen geschenkt bekommen, als wir gemeinsam in einem Buchladen waren und ich wie ein Flummi dort rum gehüpft bin (Buchläden sind für mich wie Spielplätze, ich liebe es dort. Wenn ich mal richtig schlecht drauf bin, geh ich dorthin und nach einer halben Stunde gehts mir wieder gut) Ok, also in diesem Buch erzählt Tiziano Terzani (ein berühmter Spiegel Reporter) seinem Sohn Folco, kurz vor seinem Tod, noch einmal seine Lebensgeschichte. Wie er aus der Provinz in die Welt ging, von nichts sich ein Leben erschuf, was er als Reporter alles gesehen und erlebt hat und was er in seinem Leben gelernt hat. Welchen Stellenwert Familie, Status, Politik und Freiheit für ihn hatte. Ich bin mir nicht sicher aber dieses Buch hat mich glaub ich am meisten zum weinen und mitfiebern gebracht. Es ist unglaublich schön geschrieben, man hat das Gefühl man bekommt die Geschichte gerade selbst erzählt. Die Kombination aus Lebensgeschichte, internationaler Entwicklung, Dokumentation von wichtigen Ereignissen auf der Welt, machen dieses Buch für mich einmalig.